Creavis Science-to-Business Center (Quelle: Evonik Industries AG)

Außeruniversitäre Forschung

Neben Hochschulinstituten sind außeruniversitäre Forschungseinrichtungen ein fester Bestandteil der Forschungslandschaft im Ruhrgebiet. Sie werden in der Regel von Unternehmen, Stiftungen und Vereinen getragen, betreiben Grundlagenforschung und setzen wissenschaftliche Forschungsprojekte und Forschungsprogramme im gesamten Themenfeld der Chemie um, angefangen von der Chemischen Biologie über die Kunststofftechnologie und Oberflächentechnik bis hin zur Nanotechnologie.

  • Ergebnisse: 8
  • Liste A-Z
  • Ort wählen:
  • Deutsche Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e.V.

    Anschrift:
    Itterpark 4
    40724 Hilden
    Beschreibung:
    Experten-Netzwerk in den Bereichen Galvanotechnik und Oberflächentechnik, Forschungs- und praxisrelevante Diskussion neuer Entwicklungen, Anregung und Betreuung von Forschungsprojekten u.v.m.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemienahe Dienstleistungen,  Beratung,  Oberflächentechnologie,  Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    Gründungsjahr: 1961
    Zertifizierung:
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Industrienahe Dienstleistung, Standortvorteil, Infrastruktur, Wertschöpfung, Consulting, Planung, Unternehmensberatung, Bewertung, Gutachten, Optimierung, Stoffeigenschaften, Beschichtung, Vorbehandlung, Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung
  • Fraunhofer Institut für Lasertechnik ILT

    Anschrift:
    Steinbachstraße 15
    52074 Aachen
    Beschreibung:
    Auftragsforschungs- und Entwicklungsinstitut im Bereich Laserentwicklung und Laseranwendungen, z.B. Entwicklung neuer Laserstrahlquellen und -komponenten, Lasermess- und Prüftechnik sowie Laserfertigungstechnik, u.a. Schneiden, Abtragen, Bohren, Schweißen, Löten, Oberflächenvergüten, Mikrofertigung und Rapid Manufacturing
    Basisdaten
    Kategorie: Chemienahe Dienstleistungen,  Analytik+Laborservices,  Beratung,  Industrieanlagenbau,  Auftragsforschung,  Qualitätskontrolle,  Maschinen-/Anlagenbau,  Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    Mitarbeiter: 250 - 499
    Gründungsjahr: 1985
    Zertifizierung: ISO 9001
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff: Kunststoff, Metall
    Verfahren: Kunststoffverarbeitung, Laserverfahren, Mechanische Bearbeitung, Polieren
    Abfallart:
    Absatzmarkt: Oberflächentechnik
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Industrienahe Dienstleistung, Standortvorteil, Infrastruktur, Wertschöpfung, Mengenbestimmung, Analyten, qualitativ, quantitativ, Strukturanalyse, instrumentell, Consulting, Planung, Unternehmensberatung, Bewertung, Gutachten, Projektmanagement, Maschinen, Apparate, Konstruktion, Montage, Drittmittel, FuE, Forschungsprojekt, Studien, Gutachten, Wissenstransfer, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, ISO-Zertifizierung, Normen, Optimierung, Versorgung, Entsorgung, Maschinenbau, Kreislaufwirtschaft, Chemieindustrie, Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung
  • Fraunhofer-Projektgruppe am Dortmunder OberflächenCentrum

    Anschrift:
    Eberhardstraße 12
    44145 Dortmund
    Beschreibung:
    Entwicklung von Beschichtungen von Oberflächen mittels PVD, PACVD, Spritzverfahren und Lasermaterialbearbeitung, neuartige Zink-Legierungsüberzüge, Lohnbeschichter
    Basisdaten
    Kategorie: Chemienahe Dienstleistungen,  Oberflächentechnologie,  Analytik+Laborservices,  Beratung,  Oberflächenbeschichtung,  Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    Mitarbeiter: < 10
    Gründungsjahr: 2000
    Zertifizierung:
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt: Composite, Nanopartikel
    Werkstoff: Kunststoff, Metall
    Verfahren: Laserverfahren, PVD/CVD, Strahlen
    Abfallart:
    Absatzmarkt: Automobilindustrie, Kunststofftechnologie, Maschinenbau, Metallindustrie, Pharmazie
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Industrienahe Dienstleistung, Standortvorteil, Infrastruktur, Wertschöpfung, Optimierung, Stoffeigenschaften, Beschichtung, Vorbehandlung, Mengenbestimmung, Analyten, qualitativ, quantitativ, Strukturanalyse, instrumentell, Consulting, Planung, Unternehmensberatung, Bewertung, Gutachten, Fertigung, Verfahrenstechnik, Substrate, Beschichtungsverfahren, Primer, Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung
  • Fraunhofer UMSICHT

    Anschrift:
    Osterfelder Straße 3
    46047 Oberhausen
    Beschreibung:
    Entwicklung von nachaltigen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen; Finden der Balance zwischen ökonomischen, sozialen und ökologischen Faktoren; Bereitstellung und Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen in Unternehmen der Rohstoff- und Energiewirtschaft
    Basisdaten
    Kategorie: Biotechnologie,  Kunststofftechnologie,  Chemienahe Dienstleistungen,  Kreislaufwirtschaft,  Oberflächentechnologie,  Analytik+Laborservices,  Beratung,  Auftragsforschung,  Rohstoffe+Halbzeuge,  Oberflächenbeschichtung,  Industrielle Biotechnologie,  Entsorgung+Recycling,  Abfall-/Entsorgungsberatung,  Weiterbildungseinrichtung,  Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    Mitarbeiter: 250 - 499
    Gründungsjahr: 1990
    Zertifizierung:
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren: Imprägnierung mit überkritischem Kohlendioxid
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Verfahrenstechnik, Katalyse, Mikroorganismen, Industrielle Biotechnik, Kautschuk, Polymere, Extrusion, Schäumen, Gießen, Spritzen, Pressen, Industrienahe Dienstleistung, Standortvorteil, Infrastruktur, Wertschöpfung, Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Recycling, Linearwirtschaft, Wiederverwertung, Optimierung, Stoffeigenschaften, Beschichtung, Vorbehandlung, Mengenbestimmung, Analyten, qualitativ, quantitativ, Strukturanalyse, instrumentell, Consulting, Planung, Unternehmensberatung, Bewertung, Gutachten, Drittmittel, FuE, Forschungsprojekt, Studien, Gutachten, Wissenstransfer, Halbfabrikat, Rohmaterial, Metall, Kunststoff, Halbfertiges Material, Fertigung, Verfahrenstechnik, Substrate, Beschichtungsverfahren, Primer, Weiße, Industrieproduktion, biotechnologische Verfahren, Wiederverwertung, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit, Aufbereitung, Wiederverwendung, Abfallvermeidung, Abfalltrennung, Abfallwirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Fortbildung, Lernen, VHS, Kammern, Verbände, Vereine, Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung
  • Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.

    Anschrift:
    Bliersheimer Straße 58
    47229 Duisburg
    Beschreibung:
    Forschungsinstitut mit Ausrichtung auf Entwicklung, Bewertung und Optimierung von verfahrenstechnischen Prozessen und Verfahren im Bereich von Luftreinhaltung, Filtration, Wasseraufbereitung, Nanopartikelherstellung und Recycling.
    Basisdaten
    Kategorie: Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen,  Kreislaufwirtschaft,  Umwelt-/Entsorgungstechnik,  Umweltanalytik,  Nanotechnologie
    Mitarbeiter: 10 - 249
    Gründungsjahr: 1989
    Zertifizierung:
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung, Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Recycling, Linearwirtschaft, Wiederverwertung, Umweltschutz, Vermeidung von Umweltbelastungen, Ressourceneffizienz, Chemische Analytik, Umweltprobe, Grenzwert, Parameter, Atom, Nanometer, Maschinenbau, Mikrotechnik, Mikroskop
  • Projektbüro SolarBioproducts Ruhr c/o WFG Herne mbH

    Anschrift:
    Westring 303
    44629 Herne
    Beschreibung:
    Grundlagenforschung im Bereich Biochemie, Genetik und Biotechnologie photosynthetischer Mikroorganismen, Untersuchung von genregulatorischen und physiologischen Grundlagen der Stoffwechselprozesse und metabolischen Netzwerken in Mikroalgen; semiartifizielle Systeme zur Wasserstofferzeugung
    Basisdaten
    Kategorie: Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen,  Biotechnologie
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung, Verfahrenstechnik, Katalyse, Mikroorganismen, Industrielle Biotechnik
  • WESSLING GmbH

    Anschrift:
    Oststraße 7
    48341 Altenberge
    Beschreibung:
    Die WESSLING Gruppe gehört europaweit zu den führenden Analytik-, Prüf- und Beratungsunternehmen. Als leistungsstarkes privates und unabhängiges Familienunternehmen ist WESSLING an über 25 Standorten mit einem ausgebauten Logistiknetz nah am Kunden.
    Basisdaten
    Kategorie: WFZruhr e.V.,  Chemienahe Dienstleistungen,  Kreislaufwirtschaft,  Nanotechnologie,  Pharmaindustrie,  Spezialchemie,  Analytik+Laborservices,  Beratung,  Qualitätskontrolle,  Entsorgung+Recycling,  Umweltanalytik,  Abfall-/Entsorgungsberatung,  Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    Mitarbeiter: > 500
    Gründungsjahr: 1983
    Zertifizierung: ISO/IEDC 17025, Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Kompetenz, Kreislaufwirtschaft, Beseitigung, Aufbereitung, Müll, Nachhaltigkeit, Industrienahe Dienstleistung, Standortvorteil, Infrastruktur, Wertschöpfung, Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Recycling, Linearwirtschaft, Wiederverwertung, Atom, Nanometer, Maschinenbau, Mikrotechnik, Mikroskop, Arzneimittel, Präparat, Generika, Medizin, Pharmazie, Lohnsynthesen, Innovation, Additive, Kundenindustrie, Mengenbestimmung, Analyten, qualitativ, quantitativ, Strukturanalyse, instrumentell, Consulting, Planung, Unternehmensberatung, Bewertung, Gutachten, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, ISO-Zertifizierung, Normen, Optimierung, Wiederverwertung, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit, Aufbereitung, Wiederverwendung, Chemische Analytik, Umweltprobe, Grenzwert, Parameter, Abfallvermeidung, Abfalltrennung, Abfallwirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung
  • Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH - ZBT

    Anschrift:
    Carl-Benz-Straße 201
    47057 Duisburg
    Beschreibung:
    Unabhängige industrienahe Forschungseinrichtung. Herstellung und Verarbeitung höchstgefüllter (bis 85 Gew.-) thermoplastischer Kunststoffe. Elektrisch und thermisch hochleitfähige Compounds für den Einsatz in Brennstoffzellen, als Wärmeübertrager oder als Heat Sink-Bauteil. Brandschutzanwendungen, Extrusion, Kalandrieren, Spritzgießen, Heißpressen.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemienahe Dienstleistungen,  Nanotechnologie,  Beratung,  Auftragsforschung,  Qualitätskontrolle,  Kunststoffverarbeitung,  Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    Mitarbeiter: 10 - 249
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr: 2001
    Zertifizierung:
    Betreiber:
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff: Kunststoff
    Verfahren: Extrusion, Spritzguss
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität:
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter:
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Industrienahe Dienstleistung, Standortvorteil, Infrastruktur, Wertschöpfung, Atom, Nanometer, Maschinenbau, Mikrotechnik, Mikroskop, Consulting, Planung, Unternehmensberatung, Bewertung, Gutachten, Drittmittel, FuE, Forschungsprojekt, Studien, Gutachten, Wissenstransfer, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, ISO-Zertifizierung, Normen, Optimierung, Kunststoff, Halbzeug, Faser, Folie, Granulat, Pulver, Urformverfahren, Umformverfahren, Dienstleistung, Forschungszentrum, FuE, Angewandte Forschung