Nanostrukturen (Quelle: Fotolia)

Nanotechnologie - Arbeit mit den kleinsten Strukturen

Unternehmen entwickeln zukunftsweisende Technologien

In der Nanotechnologie werden die Effekte allerkleinster Strukturen genutzt, die sich im Bereich weniger Nanometer bewegen. Die Technologie gilt als besonders zukunftsweisend, da durch sie Prozesse in immer kleinerem Maßstab, immer schneller und effizienter ablaufen können. So ermöglicht die Nanotechnologie neuartige und verbesserte Oberflächen und findet in der Energietechnik (z. B. Solarzellen), Umwelttechnik, Informationstechnik (z. B. Prozessoren, Speicher) und in der Medizin (z. B. Kontrastmittel) Anwendung.

InterLotus Nanotechnologie GmbH
Anschrift:
Winkelfeld 6 a
45739 Oer-Erkenschwick
Beschreibung:
Entwicklung von neuartigen, anorganischen Lacken, die im Coil-Coating einsetzbar sind, u. a. für die Anforderungen Hydrophobie (Wasserabperleffekt), Easy to clean-Effekt, Antifingerprint, Abriebfestigkeit, UV-Beständigkeit, Temperaturbeständigkeit, antibakterielle, fungizide und schmutzabweisende Eigenschaften
Basisdaten
Kategorie: Rohstoffe+Halbzeuge,  Nanotechnologie,  Oberflächentechnologie,  Oberflächenbeschichtung
Mitarbeiter: < 10
Zertifizierung:
Betreiber:
Inbetriebnahme:
Spezifische Angaben
Dienstleistung:
Produkt: Bautenschutzmittel, Lacke, Lackrohstoffe, Materialschutzmittel
Werkstoff: Kunststoff, Metall
Verfahren: Lackieren
Abfallart:
Absatzmarkt: Bauindustrie, Metallindustrie, Oberflächentechnik
Bachelor-Studiengänge:
Master-Studiengänge:
Modalität:
Uferlänge:
Güterumschlag:
Hauptumschlaggüter:
Hafentechnik:
Lagerkapazität:
weitere Informationen:
Kontakt