Nanostrukturen (Quelle: Fotolia)

Nanotechnologie - Arbeit mit den kleinsten Strukturen

Unternehmen entwickeln zukunftsweisende Technologien

In der Nanotechnologie werden die Effekte allerkleinster Strukturen genutzt, die sich im Bereich weniger Nanometer bewegen. Die Technologie gilt als besonders zukunftsweisend, da durch sie Prozesse in immer kleinerem Maßstab, immer schneller und effizienter ablaufen können. So ermöglicht die Nanotechnologie neuartige und verbesserte Oberflächen und findet in der Energietechnik (z. B. Solarzellen), Umwelttechnik, Informationstechnik (z. B. Prozessoren, Speicher) und in der Medizin (z. B. Kontrastmittel) Anwendung.

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH) (Universität Paderborn)
Anschrift:
Mersinweg 7
33098 Paderborn
Beschreibung:
Der interdisziplinäre Forschungsansatz (Chemie, Physik und Maschinenbau) ermöglicht die Abbildung der kompletten Prozesskette von Hybridsystemen, angefangen bei der Werkstoffentwicklung, basierend auf Polymeren und Metallen, über Prozesstechnik und Simulation bis hin zum Recycling.
Basisdaten
Kategorie: Hochschulfachbereiche,  Fachrichtung Technik,  Hochschulinstitute,  Rohstoffe+Halbzeuge,  Nanotechnologie,  Oberflächentechnologie,  Polymerchemie
Zertifizierung:
Betreiber:
Inbetriebnahme:
Spezifische Angaben
Dienstleistung:
Produkt:
Werkstoff:
Verfahren:
Abfallart:
Absatzmarkt:
Bachelor-Studiengänge:
Master-Studiengänge:
Modalität:
Uferlänge:
Güterumschlag:
Hauptumschlaggüter:
Hafentechnik:
Lagerkapazität:
weitere Informationen:
Kontakt