Emscherklärwerk Bottrop (Quelle: Stadt Bottrop)

Gut ausgebaute Ver- und Entsorgung

Lebenswichtige Infrastruktur ist Basis für die chemische Industrie

Die chemische Industrie im Ruhrgebiet und in NRW ist auf eine passgenaue Infrastruktur angewiesen. Eine Vielzahl von leistungsstarken Kraftwerken garantiert eine exzellente industrielle Energieversorgung, während die zahlreichen, zum Teil werkseigenen Kläranlagen für eine reibungslose Abwasserbehandlung sorgen. Entscheidend für die Versorgung der Chemieunternehmen mit flüssigen Stoffen und Gasen ist zudem der gut ausgebaute Pipelineverbund.

 

Blau beleuchtete Faultürme des Emscherklärwerks in Bottrop

Standort + Infrastruktur

Kläranlagen

Kläranlagen sind ein wichtiger Bestandteil der chemischen Infrastruktur und dienen der Reinigung von Abwässern.

Erfahren Sie mehr

Ansicht von Türmen und Anlagen des Chemieparks in Marl

Standort + Infrastruktur

Kraftwerke

Die zahlreichen Kraftwerke im Ruhrgebiet stellen die Energieversorgung der zum Teil äußerst energieintensiven Prozesse in der chemischen Industrie sicher.

Erfahren Sie mehr

Produktionsanlagen im Chemiepark Marl

Standort + Infrastruktur

Pipelines

Gut verbunden: Die chemische Industrie im Ruhrgebiet profitiert von der hervorragenden Anbindung an deutsche und europäische Rohrleitungssysteme sowie bestehende Produktleitungen zwischen einzelnen Standorten.

Erfahren Sie mehr