Hafenanlagen Dortmund (Quelle: Ralf Beck)

Güterhäfen

Frachtschiffe sind für die chemische Industrie ein wichtiger Verkehrsträger. Mit ihnen können insbesondere Güter wie Container, Kohle, Erze, Erdöl, Erdölprodukte sowie Gefahrgüter schnell und sicher transportiert werden. Güterhäfen stellen dabei wichtige Knotenpunkte zum Warenumschlag auf den Straßen- und Schienenverkehr dar. Bedeutendster Standort ist der Duisburger Hafen als größter Binnenhafen Europas.

  • Ergebnisse: 11
  • Liste A-Z
  • Ort wählen:
  • duisport

    Anschrift:
    Alte Ruhrorterstraße 42 - 52
    47119 Duisburg
    Beschreibung:
    duisport ist Europas größter Binnenhafen. Er weist eine optimale Anbindung an die Verkehrsträger Wasser, Schiene, Straße und Luft auf. Das Gebiet des Hafens ist in 3 Areale unterteilt: das Kernstück in Duisburg und Ruhrort, logport I, die linksrheinische Erweiterung, logport II und ein weiteres Gelände auf der rechtsrheinischen Seite.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Duisburger Hafen AG
    Inbetriebnahme: 1716
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 16 km
    Güterumschlag: 114 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Container, Stückgüter, Importkohle, Stahl, Mineralöl und Chemie
    Hafentechnik: 9 Container-Terminals, 9 wasserüberkragende Hallen für den nässegeschützten Umschlag, Kohlenmisch- und Verladeanlage, 5 Importkohleterminals, 6 Stahl-Service-Center für die Bearbeitung von Stahlprodukten, 2 Roll-on-/Roll-off-Anlagen, 19 Anlagen für Flüssiggutumschlag, 130 Krananlagen bis 50 t u.a.
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 1,75 Mio. m², Lagerhallen 1,75 Mio.m², Getreidesilos 32.000 t, Tankraum 600.000 m³
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Häfen DeltaPort (Rheinhafen Wesel, Rhein-Lippe-Hafen, Hafen Emmelsum)

    Anschrift:
    Hafenstraße 30
    46485 Wesel
    Beschreibung:
    DeltaPort ist ein Zusammenschluss des Stadthafens Wesel, des Rhein-Lippe-Hafens und des Hafens Emmelsum an Rhein, Lippe und Wesel-Datteln-Kanal im Lippe-Mündungsraum. Dieser zeichnet sich durch seine perfekte Verkehrsinfrastruktur (Wasser, Gleis, Straße, Luft) und damit für den europäischen Binnenmarkt als ein logistischer Dreh- und Angelpunkt aus.
    Basisdaten
    Kategorie: Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: DeltaPort GmbH & Co. KG.
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge:
    Güterumschlag: 1,3 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Mineralöle / Chemie, Steine / Erden, Baustoffe, Schrott / sonstige Güter
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Hafen Dorsten

    Anschrift:
    Schleusenstraße
    45768 Dorsten
    Beschreibung:
    Schwerpunkt ist der Umschlag von Massegütern wie Kohle, Baustoffe und andere lose Güter. Für das Laden und Löschen stehen u.a. eine 10 Tonnen Krananlage sowie eine Bandanlage bereit. Auf dem Hafengelände sind umfangreiche Freilagerflächen vorhanden.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Dorstener Hafen- und Betriebsgesellschaft / WINDOR GmbH
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 2 km
    Güterumschlag: 0,5 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse, andere Nahrungs- und Futtermittel, feste mineralische Brennstoffe, Steine und Erden
    Hafentechnik: 1 Kran für Masse- und Stückgut bis 10 t, 2 Löscheinrichtungen für Getreide, 1 Dorrickkran bis 16 t
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 18.000 m², Lagerhallen 3000 m²
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Hafen Dortmund

    Anschrift:
    Speicherstraße 23
    44147 Dortmund
    Beschreibung:
    Der Dortmunder Hafen, Europas größter Kanalhafen, ist heute ein urbanes Logistikzentrum und Industriegebiet. Er übernimmt wichtige Funktionen für die Stadt Dortmund, das Ruhrgebiet, die angrenzenden Regionen, die Seehäfen Zeebrügge, Antwerpen, Amsterdam und Rotterdam (die so genannten ZARA-Häfen) sowie die deutschen Seehäfen.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Dortmunder Hafen AG
    Inbetriebnahme: 1899
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 11 km
    Güterumschlag: 3 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Container, Baustoffe, Importkohle, Mineralöle, Eisen und Stahl, metallische Recyclinggüter
    Hafentechnik: ca. 40 Krananlagen bis 60 t, 9 Schnellumschlaghallen (zum Teil temperiert), Container Terminal mit 3 Verladebrücken
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 300.000 m², Lagerhallen 60.500 m², Getreidesilos 32.000 t, Tankraum 83.200 m³
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Hafen Gelsenkirchen

    Anschrift:
    Am Stadthafen 45
    45881 Gelsenkirchen
    Beschreibung:
    Der Hafen Gelsenkirchen liegt am Rhein-Herne-Kanal. Er ist ein bedeutender Umschlagplatz für Mineralölprodukte und zweitwichtigster Binnenhafen für Getreide in NRW.
    Basisdaten
    Kategorie: Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Gelsenkirchener Logistik-, Hafen und Servicegesellschaft mbH
    Inbetriebnahme: 1914
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 2,8 km
    Güterumschlag: 1,5 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Mineralölerzeugnisse, Stahl- und Walzwerkerzeugnisse, Stahlschrott, Getreide, Malz, Schwerlastgüter, Massengut, massenhaftes Stückgut
    Hafentechnik: insgesamt 30 Kräne incl. einer Schwergutumschlaganlage mit einer Kapazität von bis zu 250 t
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 148.500 m², Lagerhallen 93.090 m², Getreidesilos 72.369 m², Tankraum 280.000 m³
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Hafen Hamm

    Anschrift:
    Hafenstraße 26
    59067 Hamm
    Beschreibung:
    In fast 100 Jahren hat sich der Hafen Hamm mit heute rund 1,5 Mio. Tonnen Schiffsgüterumschlag und rund 560.000 Tonnen Bahngüterverkehr jährlich sowie mit modernen Verlade-, Lösch- und Umschlaganlagen zu einem der größten öffentlichen Kanalhäfen Deutschlands entwickelt.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Stadtwerke Hamm GmbH
    Inbetriebnahme: 1914
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 3,4 km
    Güterumschlag: 1,5 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Getreide, Ölsaaten, Speiseöl, Futtermittel, Mineralöle, Benzin, Erze und Metallabfälle, Eisen, Stahl, Steine und Erden, Düngemittel
    Hafentechnik: 3 Kräne mit 4 - 20 t Tragfähigkeit, 1 Verladebrücke mit 15 t Tragfähigkeit, mehrere Umschlaganlagen
    Lagerkapazität: Lagerhallen 40.000 m² sowie Silos, Tanks und Freilagerplätze
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Hafen Herne

    Anschrift:
    Westhafen 27
    44653 Herne
    Beschreibung:
    Integrierte Lösungen für Massen- und Konsumgüterströme (Transport, Distribution, Lagerung, Instandhaltung). Trimodaler Umschlag von Massengütern zwischen den drei Verkehrsträgern Binnenschiff, Güterzug und Lkw.
    Basisdaten
    Kategorie: Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Wanne-Herner Eisenbahn und Hafen GmbH (WHE)
    Inbetriebnahme: 1914
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 0,7 km
    Güterumschlag: 0,2 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: feuchte und trockene Schüttgüter, Kohle, Filterasche, Gips
    Hafentechnik: Krananlage (12 t), Ver- und Beladeanlage für trockenes Schüttgut
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 100.000 m²
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Hafen Victor

    Anschrift:
    Westring
    44579 Castrop-Rauxel
    Beschreibung:
    Der Hafen Victor wurde als Werkshafen der ehemaligen Zeche Victor angelegt. Er liegt auf dem Stadtgebiet von Castrop-Rauxel in der Nähe von Schloss Bladenhorst. Auch heute dient der Hafen noch dem Kohleumschlag, der mit Hilfe von zwei Portalkrananlagen abgewickelt wird.
    Basisdaten
    Kategorie: Güterhäfen mit Krananlagen,  Technikbauwerke, andere,  Halden-Hügel-Hopping
    Mitarbeiter:
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: RÜTGERS Germany GmbH / AufbereitungsZentrum Hafen Victor GmbH
    Inbetriebnahme:
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge:
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter: Kohle, Entsorgungsmaterial, Schlämme, Schlacken, Filterstäube, gefährliche Abfälle
    Hafentechnik:
    Lagerkapazität:
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
    Schiffshebewerk, Drachenbrücke, Förderturm, Industriekultur, Ruhrgebiet, Halden,
  • Rhein-Ruhr-Hafen Mülheim an der Ruhr

    Anschrift:
    Duisburger Straße 78
    45478 Mülheim a.d. Ruhr
    Beschreibung:
    Der Mülheimer Hafen kann von der flussgängigen Seeschifffahrt angefahren werden.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Betriebe der Stadt Mülheim an der Ruhr
    Inbetriebnahme: 1927
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 3,1 km
    Güterumschlag: 0,8 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Eisen und Stahl (Halb- und Fertigprodukte), Schrott und andere Recyclinggüter, Getreide, Mineralöle
    Hafentechnik: 25 Verladebrücken von 5 t bis 600 t Tragfähigkeit, 11 Mobilkrane bis 10 t Tragfähigkeit, 2 Löscheinrichtungen für Getreide, 4 Löscheinrichtungen für Mineralöle
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 200.000 m², Lagerhallen 40.000 m², Silos 17.000 m³, Tankraum 50.000 m³
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Stadthafen Essen

    Anschrift:
    Hafenstraße 239 - 247
    45356 Essen
    Beschreibung:
    Sein mehr als eine Million Quadratmeter großes Gelände macht den Hafen Essen zu einer der attraktivsten Anlegestellen im Ruhrgebiet. Die sehr gute Verkehrsanbindung - Kanal, Schiene und Straße - ermöglicht auch einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu den großen Freilagerflächen.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Stadtwerke Essen AG
    Inbetriebnahme: 1934
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 1,5 km
    Güterumschlag:
    Hauptumschlaggüter: Erdöl und Gase, Erze und Metallabfälle, Eisen Stahl und NE-Metalle, Steine und Erden, Altglas, Böden bis zum Zuordnungswert Z2 (LAGA), Maschinen, Halb- und Fertigwaren
    Hafentechnik: 1 Brückenkran mit 5/10 t Tragkraft, 1 Brückenkran mit 14/16 t Tragkraft, 1 Vollportal-Drehwippkran mit 5 t Tragkraft, 1 Vollportal-Drehwippkran mit 24 t Tragkraft
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 50.000 m², Lagerhallen 1750 m²
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):
  • Stadthafen Lünen

    Anschrift:
    Buchenberg 12
    44532 Lünen
    Beschreibung:
    Lünen zählt zu den logistischen Kernregionen in NRW. Ruhrgebiet, Sauerland, Ostwestfalen und Siegerland können erreicht werden. Über den Datteln-Hamm-Kanal und die europäischen Wasserstraßen sowie Schienennetze ist der Stadthafen zudem mit den wichtigsten wirtschaftlichen Zentren der großen ARA-Häfen und den norddeutschen Häfen verbunden.
    Basisdaten
    Kategorie: Chemieatlas,  Güterhäfen mit Krananlagen
    Schüler:
    Studenten:
    Gründungsjahr:
    Zertifizierung:
    Betreiber: Stadthafen Lünen GmbH
    Inbetriebnahme: 1967
    Spezifische Angaben
    Dienstleistung:
    Produkt:
    Werkstoff:
    Verfahren:
    Abfallart:
    Absatzmarkt:
    Bachelor-Studiengänge:
    Master-Studiengänge:
    Modalität: Wasser, Straße, Schiene
    Uferlänge: 0,9 km
    Güterumschlag: 1,2 Mio. t/Jahr
    Hauptumschlaggüter: Getreide, Recyclinggüter, Schüttgüter, Eisen und Stahl
    Hafentechnik: 3 Vollportal-Drehwippkräne (10 t), 1 Vollportal-Drehwippkran (8 t), Hallenbrückenkran (10 t)
    Lagerkapazität: Freilagerplatz Massengut 83.000 m², Lagerhallen 17.000 m²
    weitere Informationen:
    Suchbegriff(e):